Heizen mit Pellets
Foto: TÜV Rheinland

Pelletöfen als Heizalternative

Pelletöfen erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Zahlen des Deutschen Energieholz- und Pellet-Verbandes (DEPV) zeigen, dass sich immer mehr Menschen alternativ für einen Pelletofen entscheiden. Der verbrennt statt Holzscheiten kleine, aus Holzspänen gewonnene Pellets. Das System ist sehr komfortabel und leichter zu handhaben als ein herkömmlicher Kaminofen. Denn ein Pelletofen läuft weitgehend automatisch. Die Pellets gelangen durch eine Fördermechanik in den Ofen, […]

Mehr erfahren
Buch Immobilienzertifizierung - Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit im Fokus
Quelle: TÜV Rheinland
Bau //

Neues Fachbuch zur Nachhaltigkeitszertifizierung von Immobilien

Nachhaltiges Bauen lohnt sich – nicht nur unter ökologischen, sondern auch unter ökonomischen und sozialen Aspekten. Der Markt für nachhaltiges Bauen hat sich in den vergangenen Jahren dynamisch weiter entwickelt. Auf dem Weg zur nachhaltigen und zertifizierten Immobilie tauchen oftmals von Kundenseite folgende Fragestellungen auf: Was bedeutet nachhaltiges Bauen? Wie funktioniert eine entsprechende Zertifizierung? Wie hoch ist der zeitliche Aufwand? […]

Mehr erfahren
Hochwasser und vollgelaufene Keller
Quelle: Pixabay
Bau //

Sanierung von vollgelaufenen Kellerräumen

Überschwemmungen in Flussnähe sowie Gewitter und Starkregen verursachen jedes Jahr beträchtliche Schäden an Gebäuden. Oft dringen schadstoffbelastetes Wasser und Schlamm in Keller- und Wohnräume ein. Die Beurteilung der Schadstoffsituation und Sanierung sollte man einem Fachmann überlassen. Der Grund: Die Zusammensetzung solcher Schlämme hängt dabei stark vom Standort ab. So ist beispielsweise bei Gebäuden nahe landwirtschaftlicher Nutzungsflächen eine erhöhte Konzentration von […]

Mehr erfahren
Prüfung einer automatischen Schiebetür
Foto: TÜV Rheinland

Sicherheit von automatischen Türen

An Flughäfen, in Supermärkten oder Krankenhäusern: Automatische Türsysteme sind vielerorts im Einsatz. Sie sind bequem, müssen jedoch achtsam genutzt werden. Sonst kann es bei automatischen Schiebe- und Drehtüren zu Unfällen kommen. Auch die Technik muss regelmäßig kontrolliert werden.

Mehr erfahren
Kranhaus als Beispiel für ein nachhaltiges Gebäude
Foto: Axel Boesten
Bau //

Nachhaltigkeitszertifikate in der Praxis

Es gibt heutzutage viele Möglichkeiten, Immobilien in nachhaltiger Bauweise zu errichten. So definiert die Norm ISO 15392:2008 allgemeine Prinzipien für nachhaltiges Planen und Bauen. Doch auch Zertifizierungssysteme wie DGNB, BREEAM® oder LEED® schaffen mithilfe von Kriterienkatalogen eine Grundlage für Planer und Bauherren. Das Interesse an nachhaltigen Gebäuden ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Laut dem „Smart Market Report“ von […]

Mehr erfahren
Sachverständige von TÜV Rheinland beim baubegleitenden Qualitaetscontrolling
Foto: TÜV Rheinland
Bau //

Bauschaden-Konferenz: Digitales Management hilft Bauschäden zu vermeiden

Der Aufwand zur Beseitigung von Bauschäden und das Missmanagement von Bauprojekten verursachen jede Menge Ärger und jährlich Kosten in Milliardenhöhe. Die Ursachen sind schwer nachzuweisen, landen aber oft vor Gericht. Die Bauschaden-Konferenz von TÜV Rheinland beschäftigt sich intensiv mit diesem Problem, aber auch mit geeigneten Herangehensweisen, um Schäden zu vermeiden oder zu beheben. Die Baubranche boomt. Gleichzeitig verursachen Termindruck, versäumte […]

Mehr erfahren
1 2 3 10