Schimmel bzw. Emissionen im Gebaeude
Foto: © Zlatan Durakovic / Fotolia

Schimmelpilzuntersuchungen

Feuchtschäden in Gebäuden können die Bausubstanz gefährden und zu Schimmelbildung führen. Das kann ein Gesundheitsrisiko für Bewohner oder Nutzer darstellen. Zudem droht ein erheblicher finanzieller Schaden, zum Beispiel bei Leerstand, einer angegriffenen Bausubstanz oder einer umfassenden Sanierung. Immobilien sind zahlreichen Witterungseinflüssen ausgesetzt. So kann beispielsweise Feuchtigkeit in das Mauerwerk eindringen, was möglicherweise schwerwiegende Folgen wie einen Schimmelpilzbefall mit sich bringt. […]

Mehr erfahren
Prüfung von Fenstern auf Undichtigkeit durch Sachverständigen zur Vorbeugung von Schimmel
Quelle: TÜV Rheinland

Schimmelbildung nach energetischer Sanierung

Feuchtigkeit und Schimmelbildung sind keine Seltenheit bei energetisch sanierten Häusern. Sanierte Wohnungen haben kaum noch Leckagen, also kleine Undichtigkeiten in Fensterdichtungen und -anschlüssen, Dächern oder Kaminen. Durch diese erfolgt jedoch – je nach Winddruck – der Luftaustausch zwischen innen und außen. Die tagsüber oder nachts gebildete Feuchtigkeit muss aber aus der Wohnung geführt werden. Das kann durch ein konsequentes Lüftungsmanagement […]

Mehr erfahren