Hochwasser und vollgelaufene Keller
Quelle: Pixabay
Bau //

Sanierung von vollgelaufenen Kellerräumen

Überschwemmungen in Flussnähe sowie Gewitter und Starkregen verursachen jedes Jahr beträchtliche Schäden an Gebäuden. Oft dringen schadstoffbelastetes Wasser und Schlamm in Keller- und Wohnräume ein. Die Beurteilung der Schadstoffsituation und Sanierung sollte man einem Fachmann überlassen. Der Grund: Die Zusammensetzung solcher Schlämme hängt dabei stark vom Standort ab. So ist beispielsweise bei Gebäuden nahe landwirtschaftlicher Nutzungsflächen eine erhöhte Konzentration von […]

Mehr erfahren
Kranhaus als Beispiel für ein nachhaltiges Gebäude
Foto: Axel Boesten
Bau //

Nachhaltigkeitszertifikate in der Praxis

Es gibt heutzutage viele Möglichkeiten, Immobilien in nachhaltiger Bauweise zu errichten. So definiert die Norm ISO 15392:2008 allgemeine Prinzipien für nachhaltiges Planen und Bauen. Doch auch Zertifizierungssysteme wie DGNB, BREEAM® oder LEED® schaffen mithilfe von Kriterienkatalogen eine Grundlage für Planer und Bauherren. Das Interesse an nachhaltigen Gebäuden ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Laut dem „Smart Market Report“ von […]

Mehr erfahren
Sachverständige von TÜV Rheinland beim baubegleitenden Qualitaetscontrolling
Foto: TÜV Rheinland
Bau //

Bauschaden-Konferenz: Digitales Management hilft Bauschäden zu vermeiden

Der Aufwand zur Beseitigung von Bauschäden und das Missmanagement von Bauprojekten verursachen jede Menge Ärger und jährlich Kosten in Milliardenhöhe. Die Ursachen sind schwer nachzuweisen, landen aber oft vor Gericht. Die Bauschaden-Konferenz von TÜV Rheinland beschäftigt sich intensiv mit diesem Problem, aber auch mit geeigneten Herangehensweisen, um Schäden zu vermeiden oder zu beheben. Die Baubranche boomt. Gleichzeitig verursachen Termindruck, versäumte […]

Mehr erfahren
Arbeiter legt Fliesen
Foto: -lvinst- / iStock / Thinkstock
Bau //

Bauprodukte versus Gesundheitsschutz

Verschlechtern sich in den kommenden Jahren in Deutschland die Anforderungen an den vorsorgenden Gesundheitsschutz in Gebäuden? Ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) sorgt derzeit für viele Fragen, denn es erlaubt der Bundesrepublik Deutschland künftig nicht mehr, an Bauprodukte national höhere Anforderungen zum Schutz der Gesundheit zu stellen. Diese Neuregelung hat aktuell das Umweltbundesamt (UBA) „zu einer Warnung vor möglichen Gesundheitsrisiken […]

Mehr erfahren
Monitoring von Gebäuden
Quelle: TÜV Rheinland
Bau //

Immobilien im Blick behalten

Immobilien sind statische Gebäude, dennoch sind sie in Bewegung. Ein Neubau setzt sich, die Konstruktion ist Witterungseinflüssen preisgegeben und Baustoffe altern. Dies kann zu sichtbaren Rissen im Mauerwerk führen, aber auch zu unsichtbaren Schäden, die frühzeitig erkannt und behoben werden müssen. Zustandsüberwachung, Beanspruchungsüberprüfung und die Ermittlung äußerer Einwirkungen sind die Kernpunkte des Monitoring. Im Gegensatz zu periodischen Messungen ermittelt ein […]

Mehr erfahren
Photovoltaikanlagen in Solarpark
Quelle: TÜV Rheinland
Bau //

Blendeffekte von Photovoltaikanlagen frühzeitig untersuchen

Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat kürzlich entschieden, dass ein Grundstückseigentümer die Blendwirkung von einer das Sonnenlicht reflektierenden Photovoltaikanlage des Nachbarn nicht hinnehmen muss (Oberlandesgericht Düsseldorf, Aktenzeichen I-9 U 35/17). Die Blendwirkung von Photovoltaikanlagen hat eine hohe Relevanz, denn unangenehme Spiegelungen und blendendes Sonnenlicht durch große Solarparks können beispielsweise den Verkehr gefährlich beeinträchtigen. An Hauptverkehrs-straßen oder in der Nähe von Flughäfen ist […]

Mehr erfahren
1 2 3